LIFE IS ABOUT MOMENTS

created by INTOSOL

Fundierte Beratung von Experten � hier klicken
i
Coming soon
GRUSSKARTE
INTOSOL Video Life is about Moments
x

Luxusreisen Peru -
Inkastädte und malerische Naturlandschaften

Das faszinierende Land Peru begrüßt Sie im Westen Südamerikas und besticht durch atemberaubende Landschaftsbilder, die zu den schönsten in ganz Südamerika gehören. Es grenzt im Süden an Chile, im Südosten an Bolivien, im Osten an Brasilien und im Norden an Ecuador und Kolumbien. Als Heimat der mythischen Inkas und vielfältigster Flora und Fauna bietet es das perfekte Reiseziel für Naturliebhaber und Geschichtsinteressierte. Haben wir Ihre Neugier geweckt? Die INTOSOL Reiseberater freuen sich auf Ihre Reiseanfragen zu Peru und darauf, Sie beraten zu dürfen.

Das Land der Gegensätze lässt sich in drei Landschafts- und Klimazonen unterteilen. Die Costa zieht sich entlang der Westküste Perus, zwischen dem azurblauen Pazifischen Ozean im Westen und den gewaltigen Anden im Osten. Die durch Wüstenlandschaft geprägte Region ist sehr trocken und lässt auf Grund der sandigen Böden lediglich einige Gräser und Sträucher zu.

Hier finden Sie küstentypische Tiere wie Robben, Pinguine, Skorpione und Eidechsen, die sich bei Temperaturen zwischen 12 Grad im Winter und 35 Grad im Sommer besonders wohlfühlen. Lima, die pulsierende Hauptstadt Perus liegt direkt am schimmernden Pazifik und wurde 1535 von den Eroberern Spaniens gegründet. Hier leben etwa ein Drittel aller Peruaner, weshalb die Stadt auf den ersten Blick oft quirlig und turbulent wirkt. Ein Besuch lohnt sich unbedingt, denn Lima besticht durch die Herzlichkeit der Bewohner und hat zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit vorzuweisen. Genießen Sie ebenfalls das bunte Nachtleben und Speisen Sie in einem der exklusiven Lokale.

Südlich von Lima, in der Nähe der Küstenstadt Pisco erstreckt sich die wunderschöne Paracas Salzwüste, die in den verschiedensten Farben schimmert. Hier erwarten Sie weiße Salzadern, versteinerte Muscheln und traumhafte Sandstrände, die zu erholsamen Stunden einladen. Lassen Sie sich von der wildromantischen Kulisse inspirieren! Die Sierra, auch als Hochland bezeichnet grenzt im Westen an die wüstenreiche Küstenregion und umfasst die peruanischen Bergzüge der Anden. Das mächtige Landschaftsbild ist durch tiefe Täler und große Flüsse geprägt, die die gewaltigen Gebirgsketten durchbrechen. Im Zentrum sind die Anden am Höchsten und durch schneebedeckte Gipfel und Gletscher geprägt, die nur wenig Vegetation zulassen. Diese lässt sich im deutlich flacheren Norden und im hügelreichen sowie vulkanischen Süden wiederfinden und umfasst auf Grund der klimatischen Bedingungen hauptsächlich Trockenpflanzen wie Kakteen und Mesquiten.

Eingebettet in die mystische Berglandschaft der Sierra befindet sich die sagenumwobene Stadt Cuzco, die gleichzeitig als älteste, dauerhaft bewohnte Siedlung Südamerikas gilt. Als Mittelpunkt des Ehemaligen Inkareichs ist sie von Steinmauern aus jener Zeit umsäumt und verbirgt zahlreiche Überreste, auch aus der Kolonialzeit. Die bekannteste und beindruckende Ruinenstadt Machu Picchu liegt in den Bergen westlich von Cuzco. Der „verlorenen Stadt der Inkas“ wohnt noch immer etwas Geheimnisvolles inne und auch von ihrer majestätischen Erscheinung hat sie nichts verloren. Begeben Sie sich auf die Spuren der Inkas und spüren Sie die Magie an diesem einzigartigen Ort.

Im südlichen Teil der Sierra erwartet Sie in 3820 Metern Höhe der Titicacasee, der mit einer Länge von 170 Kilometern mit Abstand der größte See Südamerikas ist. Trotz seiner Durchschnittstemperatur von 10 - 12 Grad dient er beim Anbau von Kartoffeln als Wärmespeicher und beheimatet einen großen Fischreichtum. 25 Flüsse fließen in den einzigartigen See und zahlreiche Inseln ziehen sich durch das tief blaue Wasser. Erkunden Sie eine dieser malerischen Inseln bei einer erlebnisreichen Bootstour, die von Puno aus, der größten Stadt am Titicacasee, angeboten werden. Folkloretänze und die großen Alpaka- und Lamaherden sind ebenfalls Highlights die Sie nicht verpassen sollten.

Als Selva wird das Amazonasgebiet bezeichnet, das östlich der Anden beginnt und mit 63% den größten Teil der peruanischen Fläche ausmacht. Ein tropischer Bergwald mit mildem Klima ermöglicht einen fließenden Übergang von schroffer Berglandschaft zur tiefgrünen Regenwaldregion. Es herrscht Tageszeitenklima mit einer Durchschnittstemperatur von 26 Grad und besonders hohen Niederschlagsmengen. Das Amazonasbecken gehört zu den wichtigsten Ökosystemen der Welt und ist Heimat einer enormen Vielfalt an seltensten Pflanzen und Tieren. Mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf die hier typischen Gürteltiere, Jaguare, Pumas, Papageien und Flamingos. Die einzigen Verkehrsadern die sich durch den dichten Regenwald ziehen sind zahlreiche rauschende Flüsse, die den Anden entspringen und letztendlich in den Amazonas fließen.

Tauchen Sie ein in die atemberaubende Welt des Amazonasgebietes und besuchen Sie Iquitos, die größte Stadt in dieser facettenreichen Region. Eingebettet in den tropischen Traum ist sie nur per Kleinflugzeug oder Boot zu erreichen. Erleben Sie den Artenreichtum und erfahren Sie mehr über das Leben dieser einmaligen Umgebung, die das ökologische Gleichgewicht der ganzen Erde bestimmt. Probieren Sie kulinarische Besonderheiten wie Piranha oder gegrillte Alligatoren, die mit Yuca oder Kochbananen als Beilagen serviert werden und lassen Sie die traumhafte Kulisse auf sich wirken. Verbringen Sie eine unvergessliche Reise im Traumland Peru und sammeln Sie Eindrücke, die Sie Ihr Leben lang begleiten werden.

Die kompetenten Reiseberater des INTOSOLTeams beraten Sie gern bei der Planung Ihrer Traumreise nach Peru!

Weiterlesen

INTOSOL Private Luxury Collection
Bild Traveller Made
SuVflgI7jok